Sie sind hier:Start| Wissenswertes| Tipps| Wenn die Hitze unerträglich wird

Wenn die Hitze unerträglich wird

geschrieben von 

Wenn die Hitze unerträglich wird – da hilft Kneipp

 

Der Kneipp Energiekick – gegen Müdigkeit

Wer unter einem schwachen Kreislauf leidet, empfindet die heißen und drückenden Temperaturen im Sommer als besonders belastend.

Die kalten Kneippanwendungen  (ca. 15-18°C) sorgen für  rasche Hilfe. 
Der plötzliche Kältereiz sorgt dafür, dass sich der Kreislauf zumindest für kurze Zeit erholt.

Das kalte Armbad wurde von Sebastian Kneipp als die „Tasse Kaffee der Naturheilkunde“ bezeichnet. Diese Erfrischung macht den Kopf frei und gibt, im Gegensatz zu koffeinhaltigen Getränken, Energie die langfristig anhält und der Körper wird nicht belastet.

 

So einfach geht’s: Ins Waschbecken kaltes Wasser einlassen. Arme bis zur Hälfte des Oberarmes eintauchen. Wenn Sie einen starken Kältereiz verspüren, Hände aus dem Wasser nehmen und überschüssiges Wasser nur abstreifen, nicht abtrocknen, dadurch wird die Reizstärke vergrößert und verlängert.

Variante: Kaltes Wasser ca. 1 Minute lang über den Puls beider Hände laufen lassen. Sie werden staunen, wie schnell sie sich wieder frisch fühlen.

Wassertreten: macht müde Beine und auch den Geist munter, regt den Kreislauf an, kräftigt die Gefäße und stärkt die Abwehrkraft.

Müde Beine und kein Wasser zur Verfügung? Einfach eine gekühlte Flasche über die beanspruchten Beine rollen!

Nicht vergessen: Wasser von Innen

Trinken Sie viel. Nach wie vor ist reines Wasser das Beste um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Aber auch Mineralwasser, gespritzte Fruchtsäfte und ungesüßte Tees (z.B. Kräutertees) sind geeignete Durstlöscher, Pfefferminztee erfrischt ganz besonders. Vermeiden Sie allzu süße Säfte, Soft- oder

Powerdrinks. Wasser trinken fördert auch Denkleistung und Konzentration.

Wichtig! Löschen Sie Ihren Durst nicht mit eiskalten Getränken unmittelbar aus dem Kühlschrank oder mit vielen Eiswürfeln. Besser: Getränke lauwarm statt eiskalt trinken.

 

Leichte Kost für heiße Tage!  

Kalte Gurken - Kräutersuppe

1 Salatgurke ca. 300g)

50 gr. Rucola

200gr. Naturjoghurt

300ml Mineralwasser

Kräutersalz

2 Tl. Weißwein

 

Gurke schälen- entkernen- klein schneiden- mit gewaschenen Kräutern und Jogurt fein pürieren- mit Mineralwasser aufgießen und kalt stellen. Mit gehakten Kräutern garnieren.

 

Leichter Sommersalat

Fenchel, Karotten, grüne Paprika, handvoll Löwenzahnblätter, Radieschen, Zwiebel kleinwürfelig geschnitten, Joghurt, Olivenöl, Petersilie fein gehackt.

Geraffelte Karotten, fein geschnittenen Fenchel, Rucola und Löwenzahnblätter gut vermengen, mit Paprikawürfel und Radieschen garnieren, Zwiebel und Kräuter drüberstreuen und mit Dressing aus Joghurt, Olivenöl und etwas Kräutersalz marinieren.